Cities XL Krise?

Hier die Nachricht von CitiesXL.com

 

Ihr habt große und wunderschöne Städte gebaut, ihr habt die Bedürfnisse der Stadtbürger perfekt im Griff, Verkehr und Umweltverschmutzung sind für euch Probleme der Vergangenheit und ihr steht mit den anderen Bürgermeistern des Planeten in freundlichem Kontakt.

Und doch würdet ihr als moderner Städtebauer gerne etwas mehr ins Detail gehen und bestimmte Aspekte der Stadt genauer kontrollieren oder sogar neue Handelsverträge mit anderen Spielern schließen.

In diesem Fall ist es Zeit, eines der „XL-Features“ von CITIES XL zu erklären:
Zusätzliche Inhalte, originelles Gameplay, neue Herausforderungen und die komplette Freiheit beim Erreichen neuer Ziele!

Hier nun einige Infos zu: GEMs

Gameplay Extension Modules (oder GEMs) tragen ihren Namen zurecht: Es handelt sich dabei um eigenständige Tycoon-Spiele.

  • Erweitert das Spielerlebnis und tauscht euren Bürgermeisterstuhl gegen einen Unternehmensschreibtisch ein.
  • Mit kompletten Kits könnt ihr ein großes Unternehmen in einem Bereich aufbauen, der euch interessiert
  • Es liegt an euch, zu beweisen, dass ihr das Zeug habt, ein Unternehmen profitabel zu machen und auf die Erfolgsspur zu führen.

Jedes neue GEM gibt euch die Möglichkeit, das Spielerlebnis zu erweitern, da euch neben überarbeitetem Gameplay, neuen Inhalten und neuen Herausforderungen auch umfangreiche Optionen zum Micro

Management zur Verfügung stehen.

Ihr werdet bestehende Unternehmen nachspielen oder eigene Marken ins Rennen schicken können.

Management und Micro-Management

Was ihr bereits auf dem Stadtlevel machen konntet, werdet ihr nun auch wesentlich detaillierter mit einem Unternehmen machen können!
Es wird natürlich zahlreiche Zusatzoptionen geben, sodass ihr auch die kleinsten Bereiche eures Unternehmens genauestens kontrollieren könnt. So müsst ihr beispielsweise durch eine attraktive Produktpalette Kunden anlocken und gleichzeitig immer auf den Profit achten, denn schließlich zahlt auch euer Unternehmen Steuern an eure Stadt!!!

Als wenn das nicht schon genug wäre, wird euer unternehmerisches Geschick mit geskripteten Ereignissen immer wieder auf die Probe gestellt. Bleibt also stets wachsam!

Beispiel: Touristen-GEMs

Tourismus kann sehr profitabel sein, wenn ihr Attraktionen und Dienstleistungen anbietet, die den Wünschen eurer Kunden entsprechen.
Touristen haben unterschiedliche Profile und daher auch unterschiedliche Ansprüche und Zufriedenheitsstufen:

  • Sie können für ihren jeweiligen Traumurlaub mehr oder weniger Geld ausgeben und planen unterschiedlich lange Aufenthalte.
  • Egal ob Sportliebhaber, Gourmet, Gruppenreisender oder Millionär ... für einfach jeden Tourist solltet ihr etwas im Angebot haben!
  • Wir haben bereits einige Touristen-GEMs für euch entwickelt und weitere werden folgen, damit für jeden etwas dabei ist.

Ski-GEM: Aufbau eines Skiorts

 

Das Ziel ist der Aufbau eines großen und möglichst profitablen Wintersportortes.

Hier einige der Möglichkeiten, die ihr im Spiel haben werdet:

  • Optimierung von Skiliften, um die Warteschlangen möglichst kurz zu halten.
  • Bereitstellung schneller und kompetenter Bergwachtdienste mit optionalem Heliport.
  • Berücksichtigung der Fähigkeiten der Skitouristen bei der Anlage von Skipisten. Ein Anfänger, der auf der schwarzen Piste stecken bleibt, wird kein Geld ausgeben – außer ihr habt allen Risiken zum Trotz dort oben einen Glühweinausschank gebaut. Dann aber Vorsicht vor Lawinen

Die Qualität der Skipisten zeigt eure Bereitschaft, Geld in Infrastruktur zu investieren, die den Skispaß eurer Kunden maximiert: Schneepflüge, Schneemaschinen, Warnschilder auf den Pisten. Der Ruf eures Skiorts steht auf dem Spiel!

Schneller und höher auf den Gipfel!

Schlepplift, Sessellift oder Seilbahn: wählt die beste Möglichkeit, um so viele Skifahrer wie möglich zum Pistenstart zu transportieren. Natürlich müssen die Preise angepasst werden, um die Investitionen wieder in die Kassen zu bringen. Doch Vorsicht, denn ist der Preis zu hoch, bleiben die Pisten leer.

Aber Skifahren ist längst nicht alles. Euer Skiort sollte auch andere Aktivitäten bieten, um jeden bei Laune zu halten:
Eisbahnen, Kinos, Restaurants (wie wär’s mit Fondue?), Souvenirläden, Helikopterflüge und Gleitschirmfliegen.
Kurz gesagt etwas für jeden Geschmack und Geldbeutel!

Da sind Frostbeulen vorprogrammiert. Also immer schön Mütze, Schal und Handschuhe anziehen (Ich weiß, das mit der Maus wird dann schwierig ). Frische Bergluft und rasante Pisten – das nenne ich Freiheit.

Strand-GEM: Aufbau eines Badeorts

 

Das Ziel ist dasselbe wie beim Skiort:
Lockt so viele Touristen wie möglich an und sorgt dafür, dass ihr Aufenthalt für jeden profitabel ist.

Der Weg zu diesem Ziel ist jedoch ein anderer:
Touristen im Wasser sollten immer im Auge behalten werden. Eine hübsche Rettungsschwimmerin, die im roten Badeanzug den Strand auf- und abläuft und dabei übermütige Schwimmer rettet, sorgt für Sicherheit und neugierige Blicke. Und der muskulöse Rettungsschwimmer, der den ganzen Tag in seinem Hochstuhl sitzt, hält die Ladies bei Laune.

Badezonen müssen natürlich markiert sein, damit es im Wasser nicht zu Unfällen mit Yachten, Jetskis, Tretbooten oder Wasserskifahrern kommt ... schließlich ist das Krankenhaus nicht immer direkt in der Nähe...

Bars, Eiskremverkäufer, Toiletten und Duschen: Wenn das alles in der Nähe des Strands zu finden ist, werden die Touristen nur so zu euren Stränden strömen. Die Liegestühle werden natürlich nur an die reichsten von ihnen vermietet.

Viele Touristen lieben das Tauchen. Gebt ihnen die Möglichkeit, Haien ins Maul zu sehen oder versunkene Wracks zu erkunden!

Restaurants (Fisch, Fleisch, regionale Spezialitäten), Grillparties am Strand – bei der Planung des kulinarischen Angebots sollte genauestens auf den Geldbeutel und die Geschmäcker der Touristen geachtet werden.

Vorsicht, denn es herrscht Sonnenbrandgefahr. Also Sonnenbrille auf („Ich kann nichts sehen“, wer hat das gesagt? ) und ab ins tropische Paradies. Warmer Sand zwischen den Zehen ... was könnte schöner sein?

Und wie wird euer GEM aussehen?

Die meisten der folgenden Spielelemente sind schon im Originalspiel von CITIES XL enthalten, doch mit den GEMs stehen euch viel mehr Managementoptionen in diesen Bereichen zur Verfügung. Zum Beispiel:

  • Landwirtschafts-, Bergbau- und Erdölunternehmen
  • Freizeitunternehmen: Vergnügungsparks, Zoos, Themenparks

Es gibt zahlreiche Themen, die als Erweiterung geeignet sind und jedes GEM wird von uns mit großer Begeisterung entwickelt. Wir hoffen, dass ihr diese Begeisterung mit uns teilt! Wir werden die Auswahl der GEMs je nach Feedback der Spieler an eure Erwartungen und Wünsche anpassen!

Die Möglichkeiten zur Weiterentwicklung und Erweiterung einer Städtebau-Simulation der nächsten Generation wie CITIES XL sind sowohl im Einzelspielermodus als auch im Modus „Planet Angebot“ nahezu unbegrenzt.

Auch bei „Planet Angebot“ erhaltet ihr durch den Aufbau von Unternehmen neue Ressourcen, die ihr mit anderen Spielern handeln könnt. Dazu aber mehr in einem anderen Blog-Eintrag

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Themenumfrage:

Releases:


SimCity (Electronic Arts, Maxis)

seit 7. März 2013 erhältlich

Vorerst nur auf Windows spielbar.

USK: Freigegeben ab 6 Jahren

Collectors Edition

69,99 €

Limited Edition

59,99 €

Digital Deluxe

79,99 €


dt. Set

9,95 €

brit.Set

9,95 €

franz. Set

9,95 €