SimCity: So klingen eure Sims!

Im neuen Blogeintrag vom SimCity-Blog gibt man euch heute einen neuen Einblick in die Stimmen der Sims, die schon im März eure Städte bevölkern werden.

Hallo zusammen! Ich bin Kadet Kuhne und möchte euch einen Einblick ins Casting der Sprecher, die Aufnahmen und die Implementierung der Audiodateien bei SimCity geben. Maxis hat mich für das Audioteam als Verantwortlichen für die Stimmproduktion und als Sounddesigner eingestellt. Die Arbeit mit dem talentierten Team an Künstlern bei dieser starken SimCity-Auflage war eine tolle Erfahrung und eine echte Ehre für mich.

Verantwortlich für die gesamte Audioproduktion waren Kent Jolly und der Designer Shawn Stone. Unser Ziel war es, eine breite Palette an Stimmen aufzunehmen, die bestimmten Klischees entsprechen, wie sie in Wohn-, Gewerbe- und Industriegebieten zu erwarten sind. Hierzu gehören die Stimmen von Anwohnern, Berufstätitgen, Geschäftsleuten, Beamten, Vorarbeitern, Büroarbeitern, Magnaten, Bossen der Hightech-Industrie, Feuerwehrleuten und vielen mehr. Zu Beginn der Aufnahmearbeiten verschickte ich eine Art Wunschliste zusammen mit Soundbeispielen, schriftlich festgehaltenen Beispielen für Simlish sowie Anleitungen für die Hörproben an den internen EA-Dienst. Dieser gab dann einen Castingaufruf an die Agenturen heraus. Innerhalb weniger Tage hatte ich eine große Auswahl von Stimmen auf dem Desktop, die ich mir anhören konnte.

Ein faszinierender Punkt am Casting für SimCity war es, dass ich Hunderte von Hörproben in Simlish vorgestellt bekam. Dies ist die fiktionale und zweckgebundene Sprache der Sims. Sie hat ihren Ursprung in Satzbrocken, die den Sprachen Ukrainisch, Französisch, Latein, Finnisch, Englisch, Fidschi und Tagalog entnommen sind. Uns ging es darum, nuancenreiche Stimmen zu finden, die zu den unterschiedlichen Charakteren, Alters- und Berufsgruppen sowie Stimmungslagen passen. Neu im Vergleich zu vorherigen Simlish-Aufnahmen war das Ziel, auch unterscheidbare Akzente für die verschiedenen Länder mit einfließen zu lassen. Die Aufnahmen boten eine hervorragende Stimmqualität. Zudem waren die Künstler sehr erfahren und flexibel. So war es uns mithilfe der ausgewählten Sprecher möglich, die gesuchten Figuren erfolgreich umzusetzen.

 

Ein Highlight waren dabei die Aufnahmen bei EA in der kalifornischen Stadt Redwood City. Ich verbrachte zwei jeweils mehrtägige Aufnahmeserien mit den Technikern Miik Dinko und Christopher Davidson im Studio. Die Sprecher gaben sich die Klinke in die Hand, und die Sitzungen liefen sehr professionell ab. Gleichzeitig fehlte es aber auch nicht an köstlichen Versprechern und Outtakes. Wir nahmen für jede Figur vier Stimmungslagen (zufrieden, neutral, böse und traurig) in drei unterschiedlichen Längen von einer bis sechs Sekunden auf. Die Sims werden in SimCity aus der Vogelperspektive dargestellt. Die große Herausforderung bestand also darin, laut und deutlich zu sprechen, dabei aber die Emotionen, Akzente und Tonlagen nicht aus dem Auge zu verlieren. Wir haben Tausende von Aufnahmen für die Missionen gemacht, die ihr im Spiel bekommt. Dazu kamen noch eine Menge zusätzlicher Soundspuren, etwa für die Rückkehr eines Sim nach Hause, Lautsprecheransagen auf der Arbeit oder verzweifelte Schreie beim Auftreten von Katastrophen.

Nachdem wir die besten Takes ausgewählt und nachbearbeitet hatten, folgte das Mastering. Dabei fügten wir noch eine Idee Hall und einige Equalizer-Einstellungen hinzu, um den Klangverhältnissen einer urbanen Umgebung gerecht zu werden. Danach wurden die Stimmen in Ordner hochgeladen, die wir nach Stimmung und Dauer unterteilt hatten. Klickt ihr im Spiel auf die Sprechblase eines Charakters, ruft die Software die zum Text zugehörige Gruppe an Samples auf. Ihr bekommt jedes Mal andere Sounds zu hören, wodurch das Spiel vielfältiger wird. Ob Transportleiter, Vorarbeiter im Autowerk, Kohlemagnat, Doktor, Lehrer, Busfahrer, Berater oder Polizeichef – in der weitläufigen Welt von SimCity gibt es immer eine ganze Palette an weiblichen und männlichen Versionen, innerhalb derer das System eine Zufallsauswahl trifft.

 

Wir durften monatelang SimCity in den verschiedenen Entwicklungsstufen miterleben. Es ist wirklich ein unvergleichliches Gefühl, zu sehen, wie die Figuren jetzt durch ihre unverwechselbaren und ausdrucksstarken Stimmen richtig zum Leben erweckt werden. Ihr bekommt im Spiel über die textbasierten Sprechblasen die Anweisungen und Meinungen der Sims mitgeteilt. Ab jetzt wird dabei auch effektiv die Stimmungslage der jeweiligen Spielfigur mit übermittelt. Außerdem gibt es unzählige Möglichkeiten, um akustisch nachzuverfolgen, wie sich die Spielfiguren durch die Stadt bewegen, und es werden jeden Tag mehr. Hierzu gehört etwa die Begrüßung, wenn du einen Sim unterwegs auf der Straße anklickst. Oder der Abschiedsgruß an die Mitarbeiter nach einem langen Tag in der Fabrik. Hört euch einige unserer Uploads an, um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie die verschiedenen situationsbezogenen Stimmen eure Städte mit Leben füllen!

Bewerte jetzt unsere Blogartikel! Gib ihnen eine bestimmte Anzahl an Sternen und zeige uns und den anderen damit was du davon hältst.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Themenumfrage:

Releases:


SimCity (Electronic Arts, Maxis)

seit 7. März 2013 erhältlich

Vorerst nur auf Windows spielbar.

USK: Freigegeben ab 6 Jahren

Collectors Edition

69,99 €

Limited Edition

59,99 €

Digital Deluxe

79,99 €


dt. Set

9,95 €

brit.Set

9,95 €

franz. Set

9,95 €